Sosa 354 (G9)

Carnificis Luxemburgensis; Executoris Justitae (Tony Jungbluth, das Henkerbuch S. 205)

354++ (G9) Sosa
PARENTS
704++-BACK Jean “Nicolas” (< 16051683)
Henker – Schinderknecht – Abdecker – SR
705++-CARPE Catherine (~ 1608> 1682)
Âge : 42 ans environ
6ème enfant (légitime)
CONJOINTS
1 251-FRAU DES SCHARFICHTER Margaretha (~ 16501674) Mariage :  vers 1670  
355++-LANGHAAR Anna Ursula (~ 1655) Mariage :  vers 1675  

Nachrichter von St. Johann (bei Saarbrücken, Grafschaft Nassau-Saarbrücken) als  Nachfolger  von  Johann  (Hans)  Michel  Baur,  seit  1679  Nachrichter / Scharfrichter  in Luxemburg.

In St. Johann lassen die Eheleute Hans Caspar Back und Maria Ursula LANGHAAR  zwei  Kinder  lutherisch taufen. In Luxemburg taucht das Ehepaar als Caspar Back und Anna Ursula  geb. Langhaan auf und läßt dort ihre Kinder katholisch taufen.

Anhand seiner Ernennung vom 2 April 1693 als Scharfrichter von Luxemburg durch Ludwig XIV, wendet sich Gaspar Back an den Probst mit dem Antrag, dem Nikolaus Back aus Steinbrücken, unter Androhung einer Strafe von 200 Gulden, zu gebieten, sich in keiner Weise mehr in seine Funktionen einzumischen. Am 9 Nov. 1693 erhält er Satisfaktion Der Propst verurteilt den «Nikolaus Back de Pontpierre» sich jeder Einmischung in die Geschäfte des Scharfrichters zu enthalten.

Der französiche “Sonnenkönig” LUDVIG XIV., unter dessen Herschaft die Festung Luxemburg durch den Baumeister des Königs. Sébastien le PESTRE de VAUBAN, weiter ausgebaut wurde, besuchte die Stadt Luxemburg vom 21. bis zum 26. Mai 1687. Vielleicht hat er damals auch seinen von ihm ernannten Scharfrichter H.G. BACK besucht?